Volle Fahrt voraus!

Im Juli 2018 wurde die Sub-Region Nekemte/Äthiopien errichtet. Seither gehören die Schwestern in Äthiopien also offiziell zur Kongregation der Barmherzigen Schwestern in Untermarchtal. Schon seit einigen Jahren wird die kleine Schwesterngemeinschaft auf ihrem Weg begleitet und in ihrer Arbeit unterstützt. Mittlerweile sind hierbei kleinere und größere Projekte entstanden. So engagiert sich Sr. Martha z. B. mit einem Gender Projekt, Sr. Catherine leitet einen Kindergarten in Ambo und Sr. Sara kümmert sich um das Kinderernährungsprojekt in Nekemte. Eines der größeren Projekte ist aktuell die Inbetriebnahme eines Ausbildungszentrums für Menschen mit Behinderung in Ariajawi. Um ihren alltäglichen Aufgaben nachkommen zu können, sind die Schwestern auf ein Auto angewiesen. Die Straßen zwischen den Einrichtungen und Stationen in Addis Abeba, Ambo bis nach Nekemte sind überwiegend in schlechtem Zustand. In der Regenzeit sind die Wege zu den abgelegenen Stationen aufgeweicht und schlammig – ein zuverlässiges Geländefahrzeug ist hier unerlässlich. Momentan nutzen die Schwestern ein altes Auto der Diözese, jedoch sind die Kosten für die Ersatzteile sehr hoch und es wird immer schwieriger das Fahrzeug instand zu halten. Gemeinsam mit der MIVA Österreich (Missions-Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft) möchten wir Sr. Sara und ihre Gemeinschaft bei der Beschaffung eines neuen Fahrzeugs helfen. Hierfür benötigen wir allerdings noch weitere Unterstützung.
Wir freuen uns auf Sie!

Projektverantwortliche vor Ort: Sr. Sara

Spendenkonto:
Sparkasse Ulm
IBAN: DE54 6305 0000 0009 3269 05
BIC: SOLADES1ULM
Verwendungszweck: Land Cruiser