Blog

Im Gepäck

2016_08 Äthiopien unterwegs  (63)

Zurück nach Deutschland reise ich mit großer Dankbarkeit. Es war gut, diese Zeit gemeinsam zu erleben, durchzutragen und die Erfahrungen zu teilen. Ich fühle mich reich beschenkt und ermutigt. Der Mut der Menschen in Äthiopien, die schwierigen Herausforderungen des Lebens klaglos zu meistern, beeindruckt mich sehr.

Aber ich reise auch mit Fragen und Aufgaben zurück, die nun Schritt für Schritt in Angriff zu nehmen sind. Und ich habe ganz viel Zuversicht im Gepäck, dass diese jungen Frauen ihren Weg gehen werden – mit unserer Hilfe und für die vielen Menschen in Äthiopien, die auf Unterstützung warten.

In Tansania ist vieles an Unterstützung, die wir aus Deutschland geben können, schon so konkret. Direkt und aktuell werden Kinder unterstützt, erhalten Jugendliche eine Ausbildung, werden Kranke versorgt und vieles mehr. In Äthiopien investieren wir im Moment in die Zukunft. Es wird dauern, bis die Schwestern, den Dienst leisten können, den die tansanischen Schwestern leisten, aber ich bin zuversichtlich, es wird ihnen gelingen, wahrscheinlich schneller, als wir das im Moment für möglich halten.