Blog

Begegnungen (Gastautorin: B. Grosch)

IMG_1075

Nach dem gemeinsamen Frühstück steht der Vormittag bis zum Mittagessen zur freien Verfügung. Oder wie die jungen Leute sagen, chillen ist angesagt.

Die Gruppe teilt sich in Grüppchen auf und geht Bummeln auf die Einkaufsstraße/ Hauptstraße, welche direkt an der Klosteranlage liegt. Man kann sich nicht wirklich verlaufen, einmal die Straße runter, einmal die Straße hoch. Wir werden, wie die letzten Tage auch schon, immer wieder lächelnd beäugt. Kinderaugen sagen: wie sehen die denn aus, die sind ganz bleich und haben lange Nasen.

Nach dem Mittagessen starten wir zur Behindertenschule/Waisenkinder nach Sankt Loreto. Hier werden wir herzlich von den Schwestern und den Kindern zu Kaffee, Tee und Kuchen empfangen. Vorab gibt es eine Führung durch die Anlage. Danach bekommen wir von einer kleinen Mädchengruppe eine Tanzaufführung. Es ist herzerfrischend. Ein afrikanischer Tanz, die kleinen Mädchen schwingen ihre Hüften nach rechts und links und der kleine Popo wackelt im Takt.

Zurück ins Kloster, gemeinsames Abendessen,  ausklingen des Tages.