Blog

Abschied

blo2

Und dann hieß es schon wieder Abschied nehmen. Sr. Elisabeth hatte noch die Möglichkeit, am Samstag in Addis bei einem Treffen der äthiopischen Ordensleute zum Tag des Geweihten Lebens teilzunehmen. Ich musste morgens früh schon auf den Flughafen, um nach Tansania zu fliegen. Beide sind wir inzwischen gut angekommen. Sr. Elisabeth in Deutschland und ich in Tansania – und zwar mit einem dankbaren Herzen und mit vollem Koffer – wir sind reichlich beschenkt worden und haben kräftig im Frauenprojekt von Sr. Martha eingekauft – aber wir haben auch einige Aufgaben im Gepäck, die es nun gilt abzuarbeiten: in Nekemte und in Untermarchtal.

Insgesamt aber sind wir unendlich dankbar: für diese mutigen Frauen, die das vinzentinische Charisma in Äthiopien leben, für Bischof Varghese, der sie in dem Wachsen und Suchen begleitet und Gott, der das alles erst möglich macht. Es ist einfach unglaublich!!! Gegen alle Widerstände wächst es einfach weiter…