Blog

Zeit in Peramiho

Mit Sr. Maria Vianney auf dem Weg zur ihrer Ausbildungsbaustelle.

Endlich war in Peramiho einmal genügend Zeit und Möglichkeiten nicht nur mit Margaretha, der weltwärts-Freiwilligen ihren neuen Arbeitsplatz im Labor anzuschauen, sondern auch die Schwestern an ihren Ausbildungsplätze zu besuchen. Sr. Inviolata und Sr. Salome machen zur Zeit eine Schneiderlehre und Sr. Maria Vianney kann nun endlich eine fundierte Ausbildung als Elektrikerin machen. Sie ist so glücklich über diese Chance. Jahrelang hat sie die Turbine in Maguu versorgt und gepflegt. Jetzt endlich kann sie sich manche Zusammenhänge besser erklären.

Allerdings haben alle drei ziemlich abgenommen. Auf meine Nachfrage erfahre ich, dass es jeden Tag Ugali und Bohnen gibt, am Sonntag ein wenig Fleisch. Zum Gemüse- und Obstessen müssen sie in die Ferien ins Regionalhaus. Und trotzdem sind sie zufrieden mit ihrem Schülerinnendasein.

Inzwischen sind wir in Ruhuwiko. Der Feiertag und die momentan stattfindende Abstimmung zum Verfassungsreferendum erfordern Spontanität. Aber dazu später mehr.

Schlagwörter: